Moderne Messerschleifer

Methoden um ein Messer scharf zu halten

Ein Küchenmesser verliert nach einiger Zeit seine Schärfe. Als Faustregel gilt sowieso: Scharfe Messer sollten mit der Hand abgewaschen werden und haben in einer Geschirrspülmaschine nichts verloren. Ein stumpfes Messer muss allerdings nicht sofort gegen ein neues ersetzt werden. Diese können nachgeschliffen werden und sind dann so scharf wie am ersten Tag. Es gibt viele Möglichkeiten um ein Messer nachzuschleifen. Ob ein elektronischer Messerschleifer oder die manuelle Methode, im Grunde kann jeder mit dem richtigen Werkzeug seine Messer scharf halten.

Methoden um ein Messer nachzuschleifen

Das einfachste ist ein elektronischer Messerschleifer. Hier gibt es unzählige Marken in unterschiedlichen Preiskategorien. Bei einem elektronischen Messerschleifer sollte man aber ein bisschen mehr Geld in die Hand nehmen. Zwar gibt es günstige Varianten, aber bei diesen fehlen oftmals wichtige Bauteile, damit das Messer richtig scharf werden kann. Ein guter und hochwertiger Messerschleifer besitzt z.B.: eine Nassfunktion. Diese ist sehr wichtig, denn beim Schleifen entstehen Späne welche unter Umständen das Ergebnis beeinflussen können. Durch einen feucht gehaltenen Schleifstein kann die Späne problemlos abfließen und das Messer erhält an seiner kompletten Klinge eine wundervolle Schärfe.

Zu der manuellen Methode gehören Schleifsteine, jedoch sollte hier die Technik vom Messerschleifen bekannt sein. Die Klinge wird in einem bestimmten Winkel über den Schleifstein gezogen. Dieser Vorgang sollte auch nicht übertreiben werden, da ansonsten unnötig zu viel von der Klinge weggeschliffen wird.

Wird ein Messerschleifer benötigt?

Ja, denn ein teures Messer sollte nicht nur nach ein paar Wochen weggeworfen werden. Die Anschaffung von einem hochwertigen Messerschleifer ist zwar teuer, aber das Geld bekommt man sehr schnell wieder raus.

Der Messerschneider von Ikea

Das Fahrradgeschäft in Freiburg – ein Hochgenuss, für Fahrradliebhaber

In der heutigen Zeit ist für viele Verbraucher, das Fahrrad der ständige Begleiter. Genau aus diesem Grund muss das Fahrrad in einem hochwertigen Zustand sein. Deshalb hat sich das Fahrradgeschäft Freiburg dieser Aufgabe angenommen. Das heißt, egal ob der Verbraucher ein Fahrrad oder nur Ersatzteile kaufen möchte, hier wird ihn weitergeholfen. Dabei spielt es keine Rolle, ob das Fahrrad neu oder gebraucht sein soll. Hinzu kommt, dass das Fahrradgeschäft Freiburg nur qualitativ hochwertige Marken im Sortiment hat. Dazu zählt beispielsweise Ortlieb, Abus oder Schwalbe. Außerdem ist es unwichtig, ob der Verbraucher ein Cityfahrrad oder ein Trekkingrad benötigt. Selbst Oldtimer, wie das Klapprad findet der Verbraucher im Fahrradgeschäft Freiburg wieder. Doch nur mit dem Verkauf von Fahrrädern gibt sich das Fahrradgeschäft Freiburg nicht zufrieden. Das bedeutet, ist die Luft im Reifen knapp, hier wird für Nachschub gesorgt. Des Weiteren bietet das Fahrradgeschäft Freiburg an, die Bremse zu entlüften oder das Lager auszutauschen. Selbst eine Federabstimmung oder ein Führungsbuchsen- oder Dichtungswechsel stellt für die Mitarbeiter vom Fahrradgeschäft Freiburg kein Problem dar. Um dabei den Kunden nicht zulange, warten zu lassen, wird vorher genau ein Termin abgestimmt. Darüber hinaus bekommt der Verbraucher einen Kostenvorschlag. Somit wird ausgeschlossen, dass die Kunden bei der Bezahlung nicht aus allen Wolken fallen. Das Highlight bei dem Fahrradgeschäft Freiburg ist, dass jeder Kunde eine individuelle Beratung bekommt. Das heißt, fällt die Reparatur höher aus, als ein neues Fahrrad, wird dem Kunden ehrlich darauf hingewiesen. Des Weiteren bekommt der Kunde im Fahrradgeschäft Freiburg sämtliches Zubehör zum Fahrrad. Also Helme, Handschuhe oder Fahrradschlösser warten darauf entdeckt zu werden. Auch hierbei arbeitet der Fahrradladen nur mit namhaften Herstellern zusammen. Darüber hinaus ist das Fahrradgeschäft Freiburg bekannt dafür, dass die Mitarbeiter Fahrradkeller und Fahrradparkplätze kostenlos entleeren.

E-Bike Tour durch Freiburg

Fleur de Sel – Die Blume des Salzes

Fleur de Sel ist das teuerste Meersalz, doch zugleich auch das aromatischste. Es überzeugt durch seine Milde und Knusprigkeit. Um im Nudelwasser verwendet zu werden, ist es viel zu schade. Zur vollen geschmacklichen Entfaltung kommt es erst auf Fisch, Fleisch, Kartoffelgerichten und Salaten.

Das behutsam von Hand geerntete Fleur de Sel gibt es in Weiß bis Zartrosa. Die filigranen Salzkristalle wirken nahezu transparent. In unbehandeltem Zustand sind sie leicht feucht. Sie werden am besten von Hand dosiert oder im Mörser kurz zerstoßen. Aufgrund ihrer Feuchtigkeit und Größe eignen sie sich nicht für eine Salzmühle oder einen herkömmlichen Salzstreuer.

In Europa wird das Fleur de Sel in Frankreich, Griechenland, Italien und Spanien gewonnen. Auch Mallorca, Ibiza, Sardinien, Formentera und La Palma haben ihre eigene Salzproduzenten. Angeboten werden auch Produkte aus Afrika und Bali. In Deutschland gibt es seit einigen Jahren einen Prozenten auf der Insel Sylt, der ein spezielles, mechanisches Verfahren zur Gewinnung der Salzblume aus der Nordsee entwickelt hat.

Seit dem 8. Jahrhundert wird in der französischen Bretagne das Fleur de Sel gewonnen. Dazu fließt das Meerwasser der rauen Atlantikküste durch angelegte Kanäle in spezielle Becken. Wind, Wasser und Sonne lassen das Wasser hier schnell verdunsten. Die Becken einer Saline werden als sogenannte Salzaugen bezeichnet.

Das Fleur de Sel entsteht vor allem an heißen und windstillen Tagen. Dann bildet sich an der Wasseroberfläche eine dünne Schicht der feinen Salzkristalle aus, die in traditioneller und sorgsamer Handarbeit mit Holzrechen und Holzschaufeln geerntet werden.

Fleur de Sel wird ganz natürlich und ohne Aromen angeboten. Gourmets, die Beimengungen wünschen, können sich zwischen den Geschmacksrichtungen Olive, Zitrone, Blüten, Pfeffer, Safran, Piment, Chili, Grüntee, Steinpilzen, Weiß- oder Rotwein, sowie mediterranen Kräutern entscheiden.

Flor de Sal ernte in Portugal

Gebrauchte Fahrräder kaufen

Wer ein Fahrrad braucht, der kann natürlich auch gebrauchte Fahrräder kaufen. Doch bei einem gebrauchten Fahrrad sollte man auf ein paar Punkte achten.

Der erste und sicherlich wichtigste Punkt beim gebrauchte Fahrräder kaufen, ist die Verkehrstüchtigkeit. Damit man sich an einem gebrauchten Fahrrad auch dauerhaft erfreuen kann, sollte man es auf Herz und Nieren prüfen. Bremsen, Sattel, Beleuchtung, aber auch der Rahmen selbst. Beim Rahmen sollte man insbesondere auf kleine Risse bei den Schweißnähten achten. Ebenfalls sollte man die Schaltung prüfen, am einfachsten und schnellsten ist dies durch eine kleine Probefahrt möglich. So lassen sich auch versteckte Mängel, wie zum Beispiel ein „Achter“ im Reifen schnell erkennen.

Damit man nicht zu viel beim gebrauchte Fahrräder kaufen bezahlt, sollte man vor dem Kauf immer sich im Internet informieren. Interessiert man sich zum Beispiel für ein Fahrrad, sollte man anhand vom Modell prüfen, wie ein solches gehandelt wird. Alternativ kann man aber auch vom Neupreis ausgehen. Hierbei gilt beim gebrauchte Fahrräder kaufen, nachfolgende Faustregel. Im ersten Jahr nach dem Kauf, verliert ein Fahrrad rund 50 Prozent an Wert. Im jeden weiteren Jahr nach dem Kauf sind es 10 Prozent. Sind Schäden vorhanden, kommt es auf den Schweregrad vom Schaden an, der sich natürlich ebenfalls auf den Wert auswirkt.

Wer ein gebrauchtes Fahrrad kauft, sollte man beim Kauf dieses intensiv prüfen. Hierbei geht es nicht um die bereits erwähnte Verkehrstüchtigkeit, sondern um eine Codierung. Heute sind mittlerweile viele Fahrräder codiert, also mit einem Diebstahlschutz versehen. Anhand der Nummer, kann die Polizei immer nachvollziehen, wer Eigentümer ist. Damit man in einer Kontrolle mal nicht in Schwierigkeiten kommt, sollte man die Codierung prüfen, diese gegebenfalls ändern lassen und auch über den Kauf, einen kurzen schriftlichen Vertrag abschließen, aus dem Verkäufer und Käufer ersichtlich wird.

Ein gebrauchtes Fahrrad kaufen:

Neckar Radweg – Im Tal der Schönheit

Der Neckar Radweg trägt im Volksmund auch das Tal der Schönheit. Das kommt daher, das dieser Radweg durch das Nekartal verläuft und einen Blick auf die unberührte und unbeschwerte Natur bietet. Ein Anblick den man in der heutigen Zeit nur noch sehr selten bekommt oder viel mehr bekommen kann. Daher gilt die Strecke besonders für Familien als ein beliebtes Ausflugsziel. Der Neckar Radweg erstreckt sich von Mannheim bis nach Schwennigen und misst dabei eine Gesamtlänge von 366 Kilometern. Natürlich wäre diese Gesamtstrecke für eine Familie mit Kindern viel zu lang und wohl auch zu belastend. Daher ist diese Tour in viele kleine Etappen unterteilt. So ist es möglich entweder einen Teil des Neckartals oder die gesamte Strecke über mehrere Tage zu befahren. Beide Varianten sind möglich und auch für Familien bestens geeignet. Für Familien mit kleineren Kindern, bis 12 Jahre, empfiehlt sich jedoch sich einen Teil der Strecke oder eine Etappen heraus zu suchen die ansprechend für die Familie erscheint und nur diese zu befahren. In dem Fall wäre eine Fahrt über die Gesamtstrecke doch immer noch zu schwer.

Egal für was man sich am Ende entscheidet, bei jeder Tour durch dieses Gebiet kommt man voll und ganz auf seine Kosten. Der Neckar Radweg hat nämlich eine ganz spezielle Besonderheit. Während andere Radtouren nur vereinzelte Plätze und zwischenzeitliche Landschaften zu bieten haben, die wirklich ansprechend sind, bietet der Neckar Radweg dies auf ganzer Linie. Daher ist es egal für welche Etappe man sich entscheidet. Zu sehen gibt es in allen Region etwas. Auch die Natur ist in diesem einzigartigem Tal überall in seiner vollen Pracht zu bewundern. Ein Erlebnis was man immer wiederholen möchte.

Fahrradtour entlang des Neckar von der Quelle bis zur Mündung

Ostseeküsten Radweg

Mecklenburg-Vorpommern auf dem Fahrrad entdecken

Ein Meer, zwei Bundesländer, drei Inseln, eine Halbinsel und eine Strecke von mehr als 1.000 Kilometer – Langeweile kommt während einer Radtour auf dem Ostseeküsten Radweg garantiert nicht auf. Pulsierende Urlaubsorte wechseln sich mit verträumten Küstenstreifen, malerischen Ortschaften und sehenswerten Städten ab. Als Streckenabschnitt der Baltic Sea Cycle Route führt der Ostseeküsten Radweg auf deutschem Territorium von Flensburg nach Usedom bis zur polnischen Grenze. Der Ostseeküsten Radweg ist weitestgehend mit einem blauen Logo markiert. Da die Markierungen von unterschiedlicher Qualität sind, sollte der Radler eine gute Karte mit sich führen, um nicht versehentlich von seiner geplanten Route abzukommen.

Ostseeküsten Radweg lädt zum gemütlichen Radeln ein

Trotz einer gigantischen Länge zählt der Ostseeküsten Radweg zu den Radwegen, auf denen es sich gemütlich radeln lässt. Selbst größere Hügel bleiben unter einer Höhe von 50 Metern. Die überwiegende Zeit wird entlang am Wasser oder durch harmloses Hügelland geradelt. Wer eine Tour auf dem Ostseeküsten Radweg plant, sollte allerdings einkalkulieren, dass der manchmal von der Küste her kräftig wehende Wind sich zu einem Problem entwickeln kann. Insbesondere bei der Planung einer Tagestour ist es daher ratsam, die vorhergesagte Windstärke und die Windrichtung zu berücksichtigen. Da zahlreiche Streckenabschnitte ungeteert sind, ist ein Mountainbike oder ein robustes Tourenrad das perfekte Fortbewegungsmittel. Wer clever plant, kann einige Etappen auf dem Ostseeküsten Radweg zurücklegen und mit dem Zug zum Startpunkt zurückfahren.

Die Highlights Mecklenburg-Vorpommerns entdecken

Durch eine gemütliche Tour auf dem Ostseeküsten Radweg lässt sich das Bundesland Mecklenburg-Vorpommern von seiner schönsten Seite entdecken. Die UNESCO-Welterbe-Stadt Wismar ist durch die verträumte, sanft hügelige Landschaft des Klützer Winkels erreichbar. Auf der Fischerinsel Poel lassen sich Scharen von Wasservögeln beobachten, bevor weiter nach Heiligendamm geradelt wird.

Auf dem Ostseeküsten Radweg im Jahr 2013

Schwimmbrille für Brillenträger

Brillenträger haben das Problem, dass sie mit einer ganz normalen Brille nicht ins Hallenbad oder Freibad gehen, da beim Schwimmen die Brille runter fallen würde. Aus diesem Grund wurden Schwimmbrillen entwickelt die mit einer Sehstärke versehen sind.

Eine Schwimmbrille für Brillenträger kann man entweder beim Optiker, im Fachgeschäft für Schwimmbedarf oder im Internet wie zum Beispiel bei Amazon kaufen. Die Schwimmbrillen für Brillenträge gibt es als fertige Brille und werden in der Regel nicht extra angefertigt. Die gängigen Abstufungen bei Schwimmbrillen mit Sehstärke sind 0,5 Dioptrie. Wer auf jedem Auge eine andere Sehstärke benötigt, kann sich auch die Gläser sowie die Bebänderung einzeln kaufen und so die Schwimmbrille auf seine individuelle Dioptrienzahl abstimmen.

Gute Schwimmbrillen für Brillenträger kosten circa 20,00 Euro bis 30,00 Euro und sind von den aus dem Schwimmsport bekannten Markenherstellern Speedo und Aqua Sphere erhältlich. Wer immer damit Probleme hat, dass seine Schwimmbrille beschlägt, sollte sich zusätzlich nach einem so genannten Antifogmittel umschauen. Wer seine Schwimmbrille vor dem benutzen mit diesem Mittel behandelt, verhindert das Beschlagen der Brille im Schwimmbad.

Informationen zur Aqua Sphere – Eagle Optic Schwimmbrille

Tablettenbox – der alltägliche Helfer in Sachen Tablettenaufbewahrung

Ganz egal, ob alt oder jung, eine Tablettenbox erleichtert das Leben von Menschen, die dauerhaft Tabletten einnehmen müssen, um einiges leichter. Vor allem wird mit einer Tablettenbox ausgeschlossen, dass versehentlich zu viele Medikamente konsumiert werden oder. Auch das Vergessen der Tabletteneinnahme kann durch eine praktische Tablettenbox bestens überwacht werden. Natürlich ist es in den meisten Fällen nicht immer ein allzu starkes Problem, wenn man seine morgendliche Dosis fälschlicherweise nicht eingenommen hat, aber es ist wichtig, darüber Bescheid zu wissen, dies gegebenenfalls seinem Arzt mitzuteilen, aber in der gewohnten Menge fortzufahren. Es sollte keinesfalls beim Bemerken der vergessenen Dosis, diese nachzuholen und zur nächsten Dosis einfach zusätzlich einzunehmen. Dies kann Nebenwirkungen auslösen. Zudem verhindern Tablettenboxen auch, eine Verwechslung der Dosis oder Tablettenform-/Art, so sehen sich viele Tabletten recht ähnlich, selbst bei einer geringen Anzahl von Tabletten, wird diese Gefahr oft unterschätzt und durch eine Tablettenbox, gänzlich ausgeschlossen!

Tablettenboxen sind für Senioren unabdingbar, denn oftmals neigen gerade Senioren dazu, nicht an ihre täglich, erforderlichen Tabletten zu denken. Krankheiten, wie Demenz oder Alzheimer erschweren eine pünktliche Einnahme von Seiten der Konsumenten immens. Natürlich muss bei solchen Patienten sowieso eine Betreuungsfachkraft oder ein Familienmitglied dafür Sorge tragen, die Tabletten vorzubereiten und zu ordnen.

Die Boxen selbst sind in allen möglichen, ansehnlichen Designs im Handel zu erwerben! Es gibt sie in vielen Farben und unterschiedlichen Formen. Es gibt einfache Tablettenboxen, die lediglich ein Fach für jeden der sieben Tage pro Woche, besitzen und auch sehr umfangreiche Tablettenboxen, die sogar für jeden Tag drei Fächer aufweisen. Unterteilt werden diese in die Dosiszeiten, also „Morgens, Mittags und Abends“.

Wer denkt, dass eine Tablettenbox nur etwas für ältere Herrschaften ist, der irrt. Auch Menschen, die beispielsweise unter Depressionen leidern, profitieren von einer solchen Box, da in diesem Fall oft zahlreiche, verschiedene Medikamente eingenommen werden müssen. Diese vielen unterschiedlichen Tabletten vorab selbst zu sortieren, gemäß der Absprache des jeweiligen Psychiaters, erfordert anfangs etwas Übung, aber letztendlich kann der Patient nach dem Befüllen der Box seine Tabletten einnehmen und die Gefahr einer fehlerhaften Einnahme ist gleich 0!

Auch für besondere Anlässe, wie Urlaub eignet sich eine zeitlich begrenzte Nutzung einer Tablettenbox, da man so alles vor der Reise vorbereiten kann und die Box im Handgepäck mitführen kann.

Lassen Sie sich insprieren, welche Tablettenbox zu Ihnen passen könnte und probieren Sie es einfach aus, Sie werden Ihren treuen Begleiter nicht mehr missen wollen!

Ein Hüttenschlafsack für jede Jahreszeit

Sie campen gerne, sind im Urlaub mit dem Rucksack unterwegs, übernachten gerne spontan bei Freunden ? Dann nutzen Sie einen Hüttenschlafsack als optimale Übernachtungsmöglichkeit!

Einen Hüttenschlafsack können Sie in verschiedensten Preislagen im Fachhandel oder im Internet erwerben. Oftmals werden diese auch von Discountern angeboten. Achten Sie auf die Ausstattung Ihres Hüttenschlafsack je nachdem welche Verwendung Sie planen.

Es gibt durchaus riesige Qualitätsunterschiede in den verwendeten Materialien. Gerne verwendet werden Synthetik Stoffe die besonders wasserabweisend sind, Seidenanteile oder reine Seide ist besonders angenehm auf der Haut.

Das verwendete Material und die Füllung sind auch entscheidend für das Gewicht ihres Hüttenschlafsack. Das Gewicht und die Handlichkeit sind gerade beim Wandern entscheidende Kriterien für die Auswahl des richtigen Modells. Bei zu schweren oder zu unhandlichen Modellen macht das Wandern schnell keinen Spaß mehr.

Die Pflege Ihres Nachtlagers kommt auch Ihrer Auswahl zur Folge. Ist dieser Maschinenwaschbar oder nicht? Wie schnell trocknet das gute Stück oder müssen Sie die Reinigung aufsuchen? Klumpt die Fütterung oder trocknet diese locker? Beachten Sie dieses wichtige Kriterium denn gerade die Reinigung im Laden verursacht erhebliche Zusatzkosten!

Vorstellung des Semptec Seidenschlafsack:

Brenner Radweg

Der Brenner Radweg liefert nicht nur idyllische Aussichten sondern ist Teil des Radwegenetzes München – Verona. Hier kann man seine Trekking Tour in München beginnen und in der schönen italienischen Stadt Verona dann ankommen. Der Brenner Radweg berührt natürlich in seinem Verlauf der Strecke auch Bozen und eben hier in Südtirol ist es besonders schön.

Was bietet der Brenner Radweg noch?

Dieser Radweg zieht sich an Hügeln und sanft anmutenden Landschaften vorbei und nimmt man einmal den Teil der rund 100 km Strecke zwischen dem Brenner und Bozen, dann bekommt man den Wanderweg für Radfahrer. Hier gilt es die Gastlichkeit der Landschaft einmal zu testen und auch den Freuden des Genuss an Speisen und Getränken zu genießen. Der Brenner Radweg ist auch ein Kulturpfad, denn die vielen Sehenswürdigkeiten mit ihren historischen Charakteren zeigen einfach das Format, dass man an dieser Lebensart einmal kennen lernen möchte.

Sanft und gemächlich auf dem Brenner Radweg unterwegs

Die malerischen Landschaften und Dörfer sind es, die den markanten Mittelpunkt dieses Erlebnisses wiedergeben. Der Brenner Radweg ist genau für die Menschen geeignet, die es beschaulich mögen. Der Brenner Radweg ist der Erlebnis Weg und sein langer Verlauf von München Nach Verona erlaubt es dem Radfahrer langsam zu erkunden. Der Brenner Radweg kann auch in mehreren Abschnitten genutzt werden. So ist der Start in München nur eine Option. Man kann es sich ganz einfach machen und mit dem Zug die Strecke selbst bestimmen, bei der man seiner Brenner Radweg Exkursion startet.

Ein Urlaubserlebnis

Der Brenner Radweg eignet sich für eine ausgiebige Urlaubs Exkursion, denn hier sind alle auf diesen Tourismus vorbereitet. Klöster, kleine malerische Winkel, schattige Wälder und viel Panorama, dass sind die guten Attribute die den Radwanderer wirklich an diese Landschaft fesseln. Es geht wie gesagt gemächlich zu und man erlebt diese Landschaft aus dieser Perspektive einfach neu. Das kennzeichnet den Unterschied und das macht es aus, was diesen Radweg so anziehend macht.

Video vom Radweg Brenner Bozen: