Den Radweg Lechtal mit dem Fahrrad befahren

Der Lech entspringt in den österreichischen Alpen oberhalb des Dorfes Lech in der Nähe der Freiburger Hütte. In oberen Lechtal ist der Lech noch sehr naturbelassen und ist daher besonders beliebt unter den Radreisenden. Wer seine Tour in Lech beginnt kann am Anfang mit hoher Geschwindigkeit viele Höhenmeter vernichten. Im weiteren Verlauf auf Reutte wird der Radweg Lechtal etwas ruhiger und man muss schon etwas mehr in die Beine treten. Kurz vor der Stadt Füssen kommt man am Schloss Neuschwanstein vorbei. Am besten man reserviert sich bei der Vorbeifahrt gleich ein Ticket, da diese an eine exakte Uhrzeit gebunden ist. Später kann man dann zum Schluss zurück fahren und die Führung durch das Schloss machen.

In Deutschland ist der Lech vor allem durch die vielen Wasserkraftwerke geprägt. Auf der Strecke von Füssen über Landsberg am Lech und Augsburg nach Donauwörth fährt man teilweise direkt am Lech und teilweise etwas weiter vom Lech entfährt. Kurz vor Augsburg kommt man an der Olympischen Slalom Kajakstrecke der Olympischen Spiele von München vorbei. Hinter Augsburg fährt man viele Kilometer quasi auf einer Insel zwischen Lech und einem Lechkanal zur Energiegewinnung. In der Nähe von Donauwörth mündet der Lech in die Donau und damit Endet auch der Lechradweg.

Der Lech in der Nähe von Augsburg