Donau Radweg – Der Klassiker der Rennszene

Der Donau Radweg hat eine Gesamtlänge von über 2857 Kilometer und entspricht in etwa der Länge der Donau. Als zweit längster Fluss Europas, nach der Wolga, erstreckt dieser sich von Donaueschingen bis hin zu schwarzen Meer. Die Strecke gilt als der absolute Klassiker und ist in viele verschiedene Etappen unterteilt. Das heißt jedoch nicht, das hier nur Profis diese Strecken absolvieren können. Ganz im Gegenteil, auch wenn die Strecke häufig von Profi Radfahrern genutzt wird, so bietet sie auch eine optimale Grundlage für Familienausflüge. Die Donau selbst bietet einen unvergesslichen Anblick, ebenso wie die Naturgebiete. Ein Stück unberührte Natur könnte man hier meinen. Das spricht natürlich gerade Familien mit Kindern an. Schaut man sich die einzelnen Etappen einmal an, so wird man schnell feststellen, das diese über eine große Reichweite verfügen. Eine Strecke von 100 oder 150 Kilometern ist beinahe Standard. An diese Entfernungen müssen sich Hobby Fahrer und Familien selbstverständlich nicht halten. An der Donau und auf dem Donau Radweg gibt es genug Möglichkeiten für eine Übernachtung oder für das entspannte Essen gehen am Flussufer. Besonders am Abend, wenn die Sonne tief steht, erscheint die Landschaft in ihrer vollen Pracht und ist ein idealer Ort für idyllische Abende. Viele Menschen planen daher eine längere Radtour mit vielen kleinen Etappen entlang der Donau. Genau hierfür gibt es auch spezielle Pläne für verschiedene Touren die man als Gruppe oder Familie durchführen kann. Das erleichtert natürlich auch die Urlaubsplanung. Wer wirklich etwas erleben möchte und einen Urlaub plant der auch über Jahrzehnte in der Erinnerung bleibt, der entscheidet sich für eine solche Reise an den zweit längsten Fluss Europas. Dieser Fluss hat alles zu bieten.

Auf dem Donauradweg von Donaueschingen bis Györ