Radreise auf dem Neckar Radweg

Der Neckar-Radweg zählt zu den am meisten befahrenen Radwegen im Südwesten Deutschlands. Die Radtour beginnt nahe Villingen mit der historischen Altstadt, nach Rotweil, die älteste Stadt Baden-Württembergs und führt von den Uhrenwerkstätten im Schwarzwald durch Naturschutzgebiete, entlang an der wunderschönen schwäbischen Weinstraße und quer durch den Odenwald. Entlang des Flusses Neckar sind historische Bauten zu sehen. Die Quelle des Flusses Neckar ist nahe der Stadt Schwenningen in Baden Württemberg und der Radweg führt durch grüne Flächen und danach an den gewaltigen Bergen entlang von zahlreichen Flüssen und Schlössern umgeben. Der Neckar Radweg begeistert mit neuen majestätischen Burgen und idyllischen Kleinstädten, sowie interessanten Kultur- und Universitätsstädte wie Tübingen und Heidelberg. Der Neckar Radweg ist sehr gut beschildert und führt größtenteils über asphaltierte verkehrsruhige Landstraßen und eigene Radwege.

Der Radweg am Neckar

Die Radreise im Neckartal ist eine leichte Tour entlang des Flussufers mit nur wenigen Anstiegen auf Neckarhöhen und Weinbergen. Der Neckar Radweg ist größtenteils asphaltiert und verläuft nur teilweise auf unbefestigten Schotterwegen. Besonders für Beginner und Gruppen ist der 370 Kilometer lange Neckarradweg sehr gut geeignet, da er einen einfachen Streckenverlauf hat. Die Beschilderung ist einheitlich gekennzeichnet, was die Radtour entlang des Neckar Flusses vereinfacht.
Entlang des Neckars verlaufen viele kleine Nebenflüsse, die ebenfalls wunderschöne Radwege besitzen, wie zum Beispiel den Pfintztal-Radweg oder den Enztalradweg. Die Fahrradroute am Neckar Radweg ist ein einmaliges Erlebnis.

Radreise auf dem Neckar Radweg